12.10.2019 18.30 Uhr Vernissage der Ausstellung “ Abschied“

18:30 Uhr Vernissage der Ausstellung „Abschied“ – Kunst und Handwerk zu Sterben und Tod
in der Säulenhalle, mit Axel Flörke, 3. Bürgermeister und Kulturreferent
Vergänglichkeit und Tod 5 x anders:

Gitte Berner-Lietzau (Grafrath) malt große Bilder, teils
mit Asche, im Ausdruck mittelalterlichen Fresken angenähert. Innere und äußere Blicke von
Gesichtern und besondere Gefäße bildet sie ab.
Johann Neuhauser (Dießen) zeichnet meist
im kleinen Format, sehr bewegt, fast schon skizzenhaft, zurückhaltend in der Farbigkeit,
knorrige Weinstöcke als klassische Vanitas-Motive. Im Zyklus „Totentanz“ greift er das jederzeit
und unverhofft eintretende Ende auf.
Trine Pesch fertigt in ihrer Filzwerkstatt in Utting neben freien Arbeiten gefilzte Urnen, „letzte
Kleider“, Grabtücher und Hüllen für „Sternenkinder“.
Susanne Sommer führt eine Trauerbinderei
bei Fürstenfeldbruck und entwickelt, auch gemeinsam mit Betroffenen, individuelle
Trauerrituale.
Fred Theiner beschäftigt sich in seiner Schreinerei bei Augsburg mit Urnen und
mit Särgen, die er „schwierige Kiste“ nennt.
Alle Künstler regen dazu an, sich mit der Poesie von Abschied und Tod aktiv auseinanderzusetzen,
statt die Gestaltung des „letzten Abschieds“ in professionelle Hände abzugeben