15.10.2019 18.30 Uhr Vortrag Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

18:30 Uhr Säulenhalle „Patientenverfügung und ihre Durchsetzung“. Hintergründe und Rechte der
Patientenverfügung mit Informationen zur Erstellung; Gelegenheit für Fragen. Säulenhalle
Was bedeutet die Patientenverfügung? Was kann sie für uns erreichen? Was müssen wir beachten?


Antworten, die für das Ende unseres Lebens wichtig sein können. Die schriftlich dokumentierte
Form des letzten Willens mit Wünschen und Ablehnungen ist bindend für die ärztliche und
pflegerische Betreuung in hilflosen, genau beschriebenen Situationen. Als Fürsprecher auf dieser
Basis brauchen wir eine Vertrauensperson, die wir jetzt bevollmächtigen. Auch Eheleute sind
nicht automatisch befugt sich gegenseitig zu vertreten; es braucht dazu eine Vollmacht.
Der Mediziner Dr. Heinrich Grosse Kleimann ist Hospizbegleiter. Zusammen mit den Berater-
Kollegen beim HPV – Gerd Plotz, Stefan Wagner und Peter Schmidbaur – berät er individuell und
ausführlich anhand der vom Bayerischen Justizministerium herausgegebenen Broschüre und
Unterlagen. Dieser Service des Hospiz- und Palliativvereins Landsberg am Lech ist kostenfrei.
Dr. Heinrich Grosse Kleimann hält regelmäßig Vorträge im Landratsamt Landsberg und betreut
diesbezüglich eine Sprechstunde in Dießen am Ammersee.

Die Broschüren können vor Ort erworben werden.

Eintritt frei, Spenden erwünscht