17.12.2019 3000 € Scheckübergabe von LEW Wasserkraft GmbH

„Spende statt Geschenke“: LEW Wasserkraft GmbH spendet 3.000 Euro an Hospiz- und Palliativverein Landsberg am Lech – Betrag unterstützt Aktionswoche „Sterben und Tod“

Die LEW Wasserkraft GmbH, Betreiber von 36 Wasserkraftwerken in der Region, spendet 3.000 Euro an den Hospiz- und Palliativverein Landsberg am Lech e.V. (HPV). Der Betrag unterstützt eine Aktionswoche zum Thema Sterben und Tod, die der Verein bereits im vergangenen Oktober durchgeführt hat.

Im Rahmen der Aktion „Spenden statt Geschenke“ verzichtete LEW Wasserkraft seit vielen Jahren auf Weihnachtspräsente für Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner. Der so eingesparte Betrag kommt Organisationen zugute, die sich für sozial oder gesundheitlich benachteiligte Menschen in der Region einsetzen.

Der Hospiz- und Palliativverein Landsberg e.V. unterstützt seit vielen Jahren mit verschiedenen Angeboten todkranke Menschen und trauernde Angehörige. Anlässlich des Welthospiztags am
12. Oktober hatte der Verein im vergangenen Herbst erstmals eine Aktionswoche zum Thema Sterben und Tod veranstaltet. Unter dem Titel „Bis zuletzt lachen!“ war ein umfangreiches Programm aus Ausstellung, offenem Atelier, Kabarett und Theater, Vorträgen und Gesprächen geboten.

„Mit der Aktionswoche wollten wir eine zwanglose, sogar humorvolle Annäherung an die häufig verdrängten Themen Sterben, Tod und Trauer ermöglichen“, erklärt Erich Püttner, Vorsitzender des HPV. Diese seien fast schon gesellschaftliche Tabuthemen. „Dabei wäre eine offene Auseinandersetzung mit diesen Aspekten des Lebens wichtig – für den persönlichen Umgang mit der Vergänglichkeit und gegenseitige Unterstützung als auch mit Blick auf die Bewältigung organisatorischer Aufgaben, die mit dem Tod verbunden sind, wie Nachlassregelung oder Bestattung“, so Püttner weiter.

„Wertvolle und schwere Arbeit“

„Der HPV und seine ehrenamtlichen Helfer leisten eine ebenso wertvolle wie schwere Arbeit. Sie begleiten Menschen auf ihrem letzten Weg und umgeben sich tagtäglich mit Aspekten des Lebens, vor denen sich die meisten von uns lieber abschotten“, sagt Frank Pöhler, Geschäftsführer von LEW Wasserkraft. „Es freut mich, dass wir den Verein und sein Engagement für einen offeneren Umgang mit Sterben und Trauer unterstützen können.“

Die LEW Wasserkraft GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Augsburger Lechwerke AG. LEW Wasserkraft unterhält und betreibt 36 Wasserkraftwerke an Donau, Günz, Iller, Lech und Wertach und gehört damit zu den führenden Wasserkraftwerksbetreibern in Bayern. Das Unternehmen erzeugt jährlich rund eine Milliarde Kilowattstunden Strom aus regenerativer Wasserkraft. LEW Wasserkraft beschäftigt rund 150 Mitarbeiter. Der Unternehmenssitz liegt in Augsburg. Weitere Informationen unter https://wasserkraft.lew.de.

Die LEW Wasserkraft spendet 3000€ an den Hospiz- und Pallativverein Landsberg: (von links) Gerd Plotz (2. Vors.) Roswitha Schmidbaur (Mitglied des Vors.), Prof. Dr. Frank Pöhler (LEW Geschäftsführer) Antje Thalmayr (Leitende Koordinatorin), Erich Püttner (1. Vors.)