Mitarbeit und Ausbildung

Sie interessieren sich für Hospizarbeit und möchten ehrenamtlich Schwerstkranke und Sterbende begleiten? Wenn Sie sich geeignet fühlen und genügend Zeit für die Ausbildung und vor allem für die Tätigkeit haben, freuen wir uns auf Ihre Teilnahme an unseren Seminaren.

Die Ausbildung zur Hospizbegleiterin, zum Hospizbegleiter orientiert sich an den Richtlinien des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbandes, umfasst ca. 106 Stunden und gliedert sich in drei Abschnitte: Grundseminar, Aufbauseminar und Praktikum.

Maximale Teilnehmerzahl im Seminar sind 15 Personen.

Das Grundseminar
findet an zwei Wochenenden und einem Abend statt. Dieses ist Voraussetzung für die Teilnahme am Aufbaukurs. Kosten: ca. 90,- €

Das Aufbauseminar
umfasst sechs Wochenenden und drei Abende. Kosten: ca. 250,- €

Die durch die professionelle Ausbildung anfallenden Kosten können vom Verein allein nicht getragen werden.

Praktikum:
15 Stunden verbringen Sie in einer stationären Einrichtung in Landsberg bzw.  im Landkreis Landsberg.

Grund- und Aufbauseminar haben folgende inhaltliche Schwerpunkte:

  • Das Hospizkonzept der Sterbebegleitung, „Palliativ Care“, ethisch-rechtliche Fragen, Patientenverfügung
  • Eigene Biographie, Auseinandersetzung mit persönlichen Erfahrungen im Bereich Sterben, Tod und Trauer
  • Reflexion persönlicher Motivation, Belastbarkeit und Grenzen
  • Trauerphasen und hilfreiche Trauerbegleitung
  • Umgang mit Sterbenden sowie mit deren Angehörigen und Freunden
  • Kontakt und verbale sowie nonverbale Kommunikation
  • Die Helferpersönlichkeit, eigene Kraftquellen
  • Spiritual Care, Religiosität, Umgang mit weltanschaulichen Überzeugungen, die sich z.B. von der eigenen unterscheiden
  • Pflegerische Handreichungen, Kinästhetische Bewegungsabläufe
  • Die Tätigkeit im Hospizdienst, Arbeit im Team, Supervision
  • Praktikumseinsatz in einer Einrichtung der stationären Altenpflege
  • (Die Inhalte entsprechen den Qulitätsanforderungen zur Vorbereitung ehrenamtlicher HospizhelferInnen in der Hospizarbeit der Bundesarbeitsgemeinschaft HOSPIZ) Stand: Januar 2014

Bei Interesse können Sie sich bei uns im Büro für die nächste Ausbildung vormerken lassen und genauer informieren.